Forschungswerkstatt Praxis und Prozess, M. Brehm

In diesem Vortrag wollen wir einen Einblick in die neuesten Arbeiten unserer Forschungswerkstatt geben. Anhand einzelner Beispiele von Fallanalysen werden wir darstellen, wie diese für die praktische Arbeit nützlich sein können. Wir zeigen mit Hilfe von Mikroanalysen, wie etwa Durchbrüche oder Sequenzen von Durchbrüchen und im Verlauf sich auf die Entwicklung der Symptomatik auswirken. Wir zeigen auch, wie durch die Mikroanalyse und den daraus entstehenden Protokollen eine Entstehung von Übertragungs- und Gegenübertragungskonstellationen deutlich werden kann und dadurch deren Überwindung leichter wird. Durch den systematischen Überblick wird für den Therapeut*innen die Struktur des Sitzungsverlaufes und anschließend auch des Therapieverlaufs durchsichtiger. Das hat Auswirkungen auf die therapeutische Klarheit.