Autorenname: Ina Sprenger

Workshop 6: Patientin mit chronifizierter Somatisierungs- und Angststörung sowie Co-Abhängigkeit

Dargestellt wird die Therapie einer 54-j. Patientin mit langjährigen psychiatrischen undpsychotherapeutischen Vorbehandlungen, die im Zuge weniger Sitzungen mit IS-TDPdeutliche Besserungen sowohl ihres psychophysischen Befindens erlebte als auch destruktiveMuster und interaktionelle Defizite überwinden konnte.

Workshop 6: Patientin mit chronifizierter Somatisierungs- und Angststörung sowie Co-Abhängigkeit Read More »

Workshop C: IS-TDP im psychiatrischen Setting, I. Sprenger

Die IS-TDP nach Davanloo wird überwiegend im ambulanten psychotherapeutischen Rahmen angewendet. Die Ausübung der Methode im psychiatrisch-institutionellen Setting ist möglich, erfordert jedoch die Berücksichtigung des Zusammenwirkens verschiedener Behandlungsmodalitäten und Interaktionen im multiprofessionellen Team. In diesem workshop sollen Erfahrungen und hilfreiche Herangehensweisen ausgetauscht und Therapeuten ermutigt werden, die IS-TDP im psychiatrischen Bereich anzuwenden. Samstag, 6.11.21, 13:30-15:00

Workshop C: IS-TDP im psychiatrischen Setting, I. Sprenger Read More »

Workshop F: ISTDP im stationären Setting, I. Sprenger

Die ISTDP nach Davanloo wird international und in Deutschland ganz überwiegend im ambulanten Rahmen angewendet. Die Ausübung der Methode im stationären Setting ist möglich, erfordert jedoch, dass Wechselwirkungen im multimodalen Konzept der Klinik mit ihren jeweils verschiedenen Behandlungsansätzen berücksichtigt werden. Die dynamische „Potenz“ der ISTDP kommt im interaktionellen Geschehen zwischen Mitpatienten, aber auch innerhalb des

Workshop F: ISTDP im stationären Setting, I. Sprenger Read More »